Pfefferstern 3.0 ist am Start. Noch dieses Frühjahr erhalten die Kirchgemeinden Zugang zur komplett überarbeiteten Plattform.

Seit 2012 begleitet uns Pfefferstern auf dem Weg mit jungen Menschen. Was mit der nüchternen Ausschreibung der Erlebnisprogramme begann, entwickelte sich zu einem Netzwerk, das die Angebotsvielfalt in der Arbeit mit jungen Menschen sichtbar macht.

Pfefferstern ist nun komplett neu und die Kommunikationsdrehscheibe zwischen Eltern, Jugendlichen und den Verantwortlichen der Kirchgemeinden. So wagen wir auch den Schritt über die jungen Erwachsenen hin zu den Erwachsenen.

Öffentlich und einladend

Bis anhin war Pfefferstern eine geschlossene Plattform zur Ausschreibung von Erlebnis- und Konfirmationsprogrammen. Dank Möglichkeit mit Partnergemeinden zu kooperieren, sind in den letzten Jahren regionale und interregionale Angebote wie Jugendgottesdienste oder Lager entstanden. Neu ist nun die Option, Angebote komplett öffentlich auszuschreiben.  

So werden auf Pfefferstern ab Sommer 2019 eine grosse Vielfalt an Angeboten für Jugendliche und junge Erwachsene im Kanton sichtbar.

Mit Pfefferstern erhalten die Kirchgemeinden ein innovatives Werkzeug, das sie auf zeitgemässe Art unterstützt mit Jugendlichen, jungen Erwachsenen und ihren Eltern in engem Kontakt zu stehen und ihnen Angebote und Aktivitäten nahe zu bringen.

Konfirmation und Junge Erwachsene

Nach den Erlebnisprogrammen und dem Besuch ERG-Kirchen folgt die Konfirmation. Als logische Konsequenz sind die Kirchgemeinden daran, auch die Konfirmationsprogramme auf Pfefferstern zu integrieren. Dies schafft eine Kontinuität in der Nutzung der Kommunikations- und Informationskanäle. Da Pfefferstern den Kontakt über die Konfirmation hinaus zu den Jungen Erwachsenen ermöglicht, liegt gerade in der Integration des Konfjahres eine grosse Chance!

Datenschutz

Pfefferstern 3.0 erfüllt die neusten Richtlinien des schweizerischen Datenschutzgesetzes. Als Folge davon erhalten nun Eltern einen eigenen Zugang zum Pfefferstern, verifizieren die Daten ihrer Kinder für den Weg bis zur Konfirmation und geben diese für die Nutzung der Kirchgemeinde frei. Dies ermöglicht den Kirchgemeinden mit den Eltern direkt zu kommunizieren.  

Weitere Infos zu Pfefferstern 3.0 erhalten sie unter www.pfefferstern.info

Michael Giger, Beauftragter Jugend und Pfefferstern

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial
RSS
Facebook
Twitter
LinkedIn